Umwelt / Technologie

„Kollisionen vermeiden: Fahrerassistenzsysteme für Stadtbahnen“
Gerald Newesely, Bombardier Transportation Austria;
Michael Rüffer, Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF)

Es wird eng in den Städten und der vermehrte Wunsch der Menschen nach uneingeschränkter Mobilität bringt ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf engstem Raum mit sich. Eine Herausforderung für jeden Verkehrsteilnehmer, vor allem aber für die Fahrer von Straßenbahnen. Beispiel Frankfurt: In der Mainmetropole teilen sich die Straßenbahnen oft die Fahrstraße mit den Autos. Oder der Individualverkehr kreuzt den Schienenbereich und erzeugt dabei Gefahrensituationen. Die Fahrer haben viel im Blick. Stark frequentierte Ein- und Ausstiegssituationen und viel Betrieb sorgen zusätzlich für Ablenkung, die Reaktionszeiten verlangsamen sich. Seit 2015 werden die Fahrer der VGF daher durch ein von Bombardier Transportation entwickeltes Fahrerassistenzsystem unterstützt. ODAS – das Obstacle Detection Assistance System – entstand in Kooperation mit Forschungs- und Industriepartnern, dem AIT Austrian Institute of Technology, Center for Vision, Automation & Control und Mission Embedded (Member of the Frequentis Group). „Dieses System erkennt bei Straßen- und Stadtbahnen automatisch potenzielle Kollisionen mit Verkehrsteilnehmern, assistiert dem Fahrer durch entsprechende Reaktionen und minimiert so das Risiko von Kollisionen und deren Folgen“, beschreibt Gerald Newesely von Bombardier die wesentliche Funktionsweise. „So lassen sich die aktive Sicherheit für Passagiere, Fahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer erhöhen und die Folgekosten von Zusammenstößen für den Betreiber verringern.“ In Frankfurt hat ODAS den Praxistest bereits hinter sich und wird im Passagierbetrieb eingesetzt. Dort soll die Flotte von 75 Bombardier FLEXITY Classic Straßenbahnen entsprechend nachgerüstet werden. Über den Einsatz des Systems berichten Gerald Newesely von Bombardier Transportation Austria und Michael Rüffer von der VGF.

Der Vortrag von Gerald Newesely und Michael Rüffer findet am Mittwoch, 15. März 2017, von 17.25 bis 18.20 Uhr, statt.

Comments are closed.